Schrift:
Psychosomatik

Die Psychosomatik im Clementine Kinderhospital stellt sich vor.

Ltd. Oberärztin PD Dr. med. Renate Voll

Seelische Konflikte, körperliche Beschwerden und psychosoziale Belastungen stehen bei psychosomatischen Erkrankungen in wechselseitigem Verhältnis. Kinder und Jugendliche mit chronischen Beschwerden werden oftmals bei vielen Ärzten vorgestellt, bevor eine psychosomatische Erkrankung als Ursache für das Beschwerdebild festgestellt wird. Am Clementine Kinderhospital werden diese Kinder und Jugendlichen zur Behandlung stationär aufgenommen. In einem vertrauensvollen Setting erfolgt die Therapie mit einem interdisziplinären Team aus Ärzten, Psychotherapeuten, Pflegekräften, Musik-, Gestaltungs- und Physiotherapeuten. Logopädische und ergotherapeutische Behandlung wird bei Bedarf angeboten. Während des stationären Aufenthaltes erhalten die Kinder Schulunterricht von der Heinrich Hoffmann Schule für Kranke. Durch die Einbindung in eine Kinderklinik kann jederzeit auf akute körperliche Erkrankungen reagiert werden. Je nach Alter und Erkrankung erfolgt die Diagnostik und Behandlung auf zwei Stationen für Patienten im Alter von 8 bis 18 Jahren oder im Kleinkind- und Grundschulalter.

Auf der Station C3 werden Kinder behandelt, die keine erhöhte medizinische Überwachungsbedürftigkeit haben. Die Station C3 bietet eine feste Struktur und geregelte Freizeitaktivitäten an und beurlaubt die Patienten am Wochenende nach Hause. Auf der Station C4, der Akutpsychosomatik können Patienten mit Anorexia nervosa mit verlangsamtem Herzschlag nachts am Monitor überwacht werden. Auf der gemischten Station C4 von Pädiatrie und Psychosomatik werden auch Patienten behandelt, die von der organischen Ursache ihrer somatoformen Beschwerden überzeugt sind.

Auf beiden Stationen werden Kinder und Jugendliche mit chronischen körperlichen Erkrankungen, insbesondere mit Störungen der Krankheitsverarbeitung und Compliance (Mitwirkung bei der Behandlung) versorgt. Gemeinsam mit den Patienten wirken wir darauf hin, seelische Konflikte zu bearbeiten und Lösungsansätze zu erstellen, die der Entwicklung des psychisch belasteten jungen Menschen eine positive Wendung geben und eine Teilhabe am sozialen, schulischen und späterem beruflichen Leben ermöglichen.

Auf beiden Stationen erfolgt wöchentlich eine psychoanalytische Supervision für die psychologischen und ärztlichen Psychotherapeuten, die begleitenden Therapeuten und die Pflege.



Nach oben

24. Mai 2016

Kontakt

Terminvereinbarungen

Stationäre Einweisung
Telefon (069) 94992-0 (Pforte)
Öffnungszeiten: Mo–So, 07.00–23.30 Uhr
Ab 23.30 Uhr bis morgens 07.00 Uhr über die Nachtklingel vor dem Haupteingang.

Psychosomatische Station
Telefon (069) 94992-150

Spezialsprechstunde für seelische Störungen chronisch kranker
Kinder
Mittwoch nachmittags
Depressive Verstimmungen und Compliance-Probleme mit mangelnder Akzeptanz und Mitarbeit von Jugendlichen bei der Behandlung von chronischen Erkrankungen wie Asthma, Nieren- oder rheumatischen Erkrankungen, neurologischen Erkrankungen, Diabetes, Neurodermitis und chronischen Darmerkrankungen.
Telefon (069) 9 4992-219
Telefax (069) 9 4992-109

Psychosomatische Ambulanz
Sprechstunde nur nach Terminvereinbarung.
Mo – Fr, 9.00–14.00 Uhr
Telefon (069) 9 4992-219
Telefax (069) 9 4992-109

Für die ambulante Behandlung wird eine Überweisung von einem Kinderarzt benötigt. Die tagesstationäre oder vollstationäre Behandlung erfolgt auf Einweisung durch den behandelnden Arzt.

  • Bürgerhospital und Clementine Kinderhospital gGmbH
  • Anfahrt zum Clementine Kinderhospital