Optimale Versorgung von Bauchwandbrüchen: Bürger­hospital als Hernienkompetenzzentrum rezertifiziert

Das Bürger­hospital Frankfurt führt weiterhin das Siegel Kompetenzzentrum für Hernienchirugie. Die Deutschen Gesellschaft für Allgemein – und Viszeralchirurgie (DGAV) überreichte dem Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Visceralchirurgie, Dr. med. Victor Andres, und dem stellvertretenden Leiter des Hernienzentrums, Oberarzt Dr. med. Terence Alapatt, nun das entsprechende Zertifikat. In ganz Deutschland erfüllen aktuell 69 Zentren die hohen Anforderungen der DGAV an die Versorgung von Hernienbrüchen. Das Bürger­hospital war 2013 als erstes Krankenhaus in Hessen und als zehntes in ganz Deutschland als Hernienkompetenzzentrum ausgezeichnet worden.

Unter dem Begriff Hernien fassen Mediziner unter anderem Leisten-, Narbenbrüche oder vergleichbare Brüche der Bauchwand sowie Zwerchfellbrüche (Hiatushernie) zusammen. Diese treten vergleichsweise häufig auf. So werden in Deutschland jährlich über 350.000 Hernienoperationen durchgeführt. Das Zertifikat Kompetenzzentrum für Hernienchirurgie hatte die DGAV ins Leben gerufen, um Patienten bei der Wahl des behandelnden Krankenhauses zu unterstützen. Im Rahmen des Zertifizierungsverfahrens müssen die Krankenhäuser ihre fachliche Erfahrung nachweisen sowie ihre Behandlungsergebnisse in einer Qualitätssicherungsstudie offenlegen. Das Bürger­hospital wurde 2013 erstmals zertifiziert und war eines der ersten offiziellen Kompetenzzentren für Hernienchirurgie in Deutschland.

Hernien sind jedoch nur ein Teil des Leistungsangebotes der Klinik für Allgemein- und Visceralchirurgie. Darüberhinaus sind Dr. Andres und sein Team auf die Behandlung von Darmerkrankungen, wie zum Beispiel Karzinome, sowie Operationen an der Bauchspeicheldrüse und am Magen spezialisiert.

Foto: Chefarzt Dr. med. Viktor Andres und der stellvertretende Leiter des Hernienzentrums, Oberarzt Dr. med. Terence Alapatt.

Pressekontakt

Kristin Brunner Bürger­hospital und Clementine Kinder­hospital gGmbH
Bürger­hospital Frankfurt am Main - Clementine Kinder­hospital
Nibelungen­allee 37-41
60318 Frankfurt am Main
Telefon (069) 1500 – 1240
E-Mail

Beiträge aus der gleichen Kategorie

05.07.2017 - News (Allgemeines) | Auszeichungen & Zertifikate

Bürger­hospital und Clementine Kinder­hospital erneut mit dem MRE-Siegel ausgezeichnet

Zum dritten Mal in Folge zeichnet das MRE-Netzwerk Rhein-Main das Bürger­hospital Frankfurt und das Clementine Kinder­hospital mit dem Hygiene-Siegel aus. Die beiden zusammengehörigen Häuser überzeugten erneut durch ihre hohen Hygienestandards. Der Hygienebeauftrage Arzt des Clementine Kinder­hospitals Dr. Richard Kitz und Hygienefachkraft Rudolph Weber nahmen das MRE-Siegel nun entgegen.

04.07.2017 - News (Allgemeines) | Auszeichungen & Zertifikate

Drei Ärzte des Bürger­hospitals auf FOCUS Ärzteliste 2017

Drei Chefärzte des Bürger­hospitals Frankfurt zählen laut FOCUS zu den Besten ihres Fachs. Prof. Dr. Oliver Schwenn, Chefarzt der Augenklinik, Privatdozent Dr. Franz Bahlmann, Chefarzt der Klinik für Frauen­heil­kunde, und Dr. med. Christian Vorländer, Chefarzt der Klinik für Endokrine Chirurgie, wurden von Ärzten aus ganz Deutschland auf die jüngst erschienene Focus Ärzteliste 2017 gewählt.

30.06.2017 - News (Allgemeines) | Baumaßnahmen & Investitionen

Regierungspräsidium Darmstadt genehmigt erste Hebammenschule in Frankfurt am Main

Es geht los: Ab dem 1. September werden sich zum ersten Mal in Frankfurt am Main 24 Schülerinnen und Schüler auf den Beruf der Hebamme und des Entbindungspflegers vorbereiten. Das Regierungspräsidium Darmstadt hat dem Antrag auf staatliche Anerkennung der ersten Hebammenschule in der Mainmetropole nun stattgegeben. Dieser war von der Carl Remigius Medical School, dem Universitätsklinikum Frankfurt sowie dem Bürger­hospital Frankfurt eingereicht worden.