+++ Covid-19: Antworten auf wichtige Fragen +++

Mein Kind fühlt sich krank. Soll ich es zu Ihnen ins Krankenhaus bringen?
Nein. Bitte stimmen Sie sich zunächst telefonisch mit Ihrem Kinderarzt ab. Außerhalb der Praxiszeiten ist der Kinderärztliche Bereitschaftsdienst (Tel.: 116 117) Ihr Ansprechpartner. Zudem hat das Land Hessen eine Corona-Hotline eingerichtet (0800 555 4 666, erreichbar 8-20 Uhr). In lebensbedrohlichen Situationen wählen Sie den Notruf.

Kann ich mein Kind bei Ihnen auf Corona testen lassen?
Nein. Die Kassenärztliche Vereinigung Hessen hat sogenannte Corona-Testcenter organisiert. Ob Ihr Kind dort getestet werden muss, erfahren Sie von Ihrem Kinderarzt, dem Kinderärztlichen Bereitschaftsdienst (Tel.: 116 117) oder über die Corona-Hotline (0800 555 4 666, erreichbar 8-20 Uhr).

Kann ich mit meinem Kind zu Ihnen kommen, wenn mein Kind zum Ärztlichen Bereitschaftsdienst muss?
Im Raum Frankfurt/Offenbach gibt es drei kinderärztliche Bereitschaftsdienste, an die sich Eltern mit kranken Kindern außerhalb der Praxiszeiten wenden können. Sie befinden sich an den Standorten: Uniklinik Frankfurt, Klinikum Höchst und Sana Klinikum Offenbach.
In unserer Notfallambulanz behandeln wir Notfälle – also Patienten, die schwer krank sind und dringend behandelt werden müssen. 

Wer kann alles mein Kind auf Station besuchen?
Wir folgen den Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes sowie einem Erlass der hessischen Landesregierung und haben die Besuchsmöglichkeiten unserer Patienten eingeschränkt. Ab sofort können nur ein Elternteil bzw. eine enge Bezugsperson unsere Patienten auf Station besuchen.