Auszeichnung für hohe Behandlungsqualität

Die AOK Hessen hat das Bürger­hospital Frankfurt nach 2018 erneut für eine überdurchschnittlich hohe Behandlungsqualität bei Kniegelenkersatz und Gallenblasenentfernungen ausgezeichnet. Damit dürfen die Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie sowie die Klinik für Allgemein- und Visceralchirurgie das AOK-Siegel mit den drei Lebensbäumchen für zwölf Monate führen. Danach erfolgt eine erneute Bewertung der Behandlungsergebnisse.

Bewertungsgrundlage für das AOK-Siegel ist unter anderem die Komplikationsrate bei bestimmten Eingriffen. Ein Siegel mit drei Lebensbäumchen steht für eine überdurchschnittliche Behandlungsqualität. Es wird Kliniken verliehen, die zu den 20 Prozent der Häuser mit der geringsten Quote unerwünschter Komplikationen gehören. Berücksichtigt werden Komplikationen und Folgeereignisse wie Revisions-OPs, die bis zu 12 Monate nach der Entlassung des Patienten auftreten.

Diese „Routinedaten der Qualitätssicherung (QSR)“ stehen bundesweit nur für bestimmte Eingriffsarten zur Verfügung, etwa bei Blinddarmentfernungen, verschiedenen Gelenkersatzoperationen oder Entfernungen der Prostata bei einer Krebserkrankung.

Die Ergebnisse der QSR-Daten fließen in den AOK-Krankenhausnavigator ein. Er bietet Patienten und Angehörigen Informationen zum Leistungsspektrum und der Behandlungsqualität von Krankenhäusern in ganz Deutschland. Nähere Informationen zum Krankenhausnavigator finden sich online unter www.aok.de/krankenhausnavigator.

Beiträge aus der gleichen Kategorie

03.03.2020 - News (Allgemeines) | Pressemitteilungen

Auszeichnung für die Klinik für Endokrine Chirurgie und die Frauenklinik

Das Bürger­hospital Frankfurt ist bundesweit eine der besten Adressen für Schilddrüsenoperationen und Risikogeburten. Das ist das Ergebnis der jüngsten Ausgabe des Magazins FOCUS Gesundheit.

28.02.2020 - News (Allgemeines) | Medizin | Pressemitteilungen | Clementine Kinder­hospital

Alles andere als exotisch: Seltene Erkrankungen am Clementine Kinder­hospital

Rund 15 Prozent aller Patienten des Clementine Kinder­hospitals leiden unter einer sogenannten seltenen Erkrankung. Das ist das Ergebnis einer Auswertung eigener Patientendaten, die das Kinderkrankenhaus anlässlich des internationalen Aktionstags zu seltenen Erkrankungen vorgenommen hat.

30.01.2020 - News (Allgemeines) | Medizin

Intensiv- und Beatmungsmedizin: Das Bürger­hospital lädt zum Senckenberg-Medizinsymposium am 29. Februar 2020

Die diesjährige Veranstaltung steht ganz im Zeichen der Intensivmedizin mit dem besonderen Fokus auf die Lunge und die Atemwege. Dieses Organsystem ist häufig im Mittelpunkt unserer alltäglichen Arbeit. Erkrankungen der Atemwege und der Lunge beschäftigen uns sowohl als primärer Ausgangspunkt einer intensivmedizinischen Behandlung sowie auch als Folgekomplikation. In unserer Veranstaltung werden wir verschiedene Aspekte der Krankheitsentstehung, der Diagnostik und der Therapie behandeln.

Folgen Sie uns auf Facebook