Aktion Saubere Hände: Erneut Gold-Zertifikat für das Bürger­hospital und das Clementine Kinder­hospital

Das Bürger­hospital Frankfurt und das Clementine Kinder­hospital haben erneut die Goldauszeichnung der „Aktion Saubere Hände“ erhalten. Zum wiederholten Mal erfüllen beide Häuser, die seit 2009 zusammengehören, damit die höchsten Anforderungen der bundesweiten Kampagne. Das Zertifikat ist für die Jahre 2019 und 2020 gültig.

Kranke Menschen und frisch operierte Patienten sind während eines Klinikaufenthalts besonders anfällig für Infektionen durch Krankheitserreger. Die Vermeidung von Krankenhausinfektionen durch umfangreiche Hygienemaßnahmen ist deshalb ein wichtiger Punkt für die Genesung der Patienten. Durch die Teilnahme an der „Aktion Saubere Hände“ setzen beide Krankenhäuser ein deutliches Zeichen für mehr Sorgfalt bei der Händehygiene und stärken das Bewusstsein für häufigere Händedesinfektion.

Um das Gold-Zertifikat zu erhalten, müssen Krankenhäuser besonders hohe Anforderungen im Bereich der Hygiene erfüllen: Mitarbeiter müssen etwa an Fortbildungskursen teilnehmen. Zudem sind Aktionstage zur Verbesserung der Händedesinfektion und die Messung der Bereitschaft der Mitarbeiter zur Händedesinfektion vorgeschrieben. Außerdem muss ein besonders hoher Händedesinfektionsmittelverbrauch nachgewiesen werden. Neben diesen verbindlichen Kriterien bieten das Bürger­hospital und das Clementine Kinder­hospital ihren Patienten und Besuchern auch eine Hygienesprechstunde an.

Hintergrund

Die „Aktion Saubere Hände“ wurde am 1. Januar 2008 mit Unterstützung des Bundesministeriums für Gesundheit vom Nationalen Referenzzentrum für Surveillance von nosokomialen Infektionen (NRZ) der Charité Berlin, dem Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V. (APS) sowie der Gesellschaft für Qualitätsmanagement in der Gesundheitsversorgung e.V. ins Leben gerufen. Ihr Ziel ist es, die Compliance der Händedesinfektion in deutschen Gesundheitseinrichtungen kontinuierlich zu verbessern. Von den über 400 teilnehmenden Krankenhäusern sind bundesweit rund 50 mit dem Gold-Zertifikat ausgezeichnet.

Pressekontakt

 

 

Beiträge aus der gleichen Kategorie

02.09.2019 - News (Allgemeines) | Spenden & Fördern

Hilfe für Familien ohne Hebamme

Die Dr. Senckenbergische Stiftung hat in Kooperation mit der Stadt die Frankfurter Wochenbett-Notversorgung ins Leben gerufen. Das kostenlose Angebot startet am 2. September 2019 und hat zum Ziel, mehr Familien in Frankfurt die Hilfe einer Hebamme zukommen zu lassen.

19.08.2019 - News (Allgemeines)

Älterwerden in Frankfurt: Vorträge und Sprechstunde im Bürger­hospital

Das Bürger­hospital Frankfurt beteiligt sich erneut an der Veranstaltungsreihe „Älterwerden in Frankfurt“. Neben einer Sprechstunde zu Sehhilfen am 21. August referieren mehrere Ärzte des Krankenhauses über gesundheitliche Herausforderungen im Alter und ihre Behandlungsmöglichkeiten: Dr. med. Christoph Theis, Chefarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie referiert in seinem Vortrag am 26. August über Osteoporose und ihre Behandlungsmöglichkeiten. Der Vortrag von Dr. med. Ralf Kupper, Oberarzt an der Klinik für Endokrine Chirurgie, erläutert das chirurgische Vorgehen bei Schilddrüsenoperationen an älteren Patienten.

05.07.2019 - News (Allgemeines) | Auszeichungen & Zertifikate

Bürger­hospital Frankfurt und Clementine Kinder­hospital zählen laut FAZ zu "Deutschlands besten Krankhäusern"

Das Bürger­hospital Frankfurt und das Clementine Kinder­hospital gehören mit Rang 30 zu Deutschlands besten Krankenhäusern in der Kategorie der Häuser von 300 bis 500 Betten. Das ist das Ergebnis einer Studie des F.A.Z. Institut und des IMWF Instituts für Management und Wirtschaftsforschung aus Hamburg, für die Daten der 2.200 Krankenhäusern in Deutschland ausgewertet wurden.

Folgen Sie uns auf Facebook