Gelenkersatz und Gallenblasenentfernung - AOK zeichnet Bürger­hospital aus

Für eine überdurchschnittlich gute Qualität bei Kniegelenksersatz und Gallenblasenentfernungen zeichnete die AOK Hessen nun das Bürger­hospital Frankfurt aus. Die Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie und die Klinik für Allgemein- und Visceralchirurgie dürfen das jeweilige AOK-Siegel nun für zwölf Monate führen. Danach erfolgt eine Neubewertung der Behandlungsergebnisse.

Die detaillierten Ergebnisse des Bürger­hospitals sind unter www.aok-gesundheitsnavi.de abrufbar. Die Bewertungen des AOK-Krankenhaus-Navigators sollen nach eigener Angabe der Krankenkasse den Versicherten Hilfestellung bei der Auswahl eines geeigneten Krankenhauses geben. Grundlage bilden u. a. die Ergebnisse des QSR-Verfahrens (www.qualitätsicherung-mit-routinedaten.de), die für verschiedene medizinische Leistungsbereiche veröffentlicht werden.

 

 

Beiträge aus der gleichen Kategorie

02.05.2019 - News (Allgemeines) | Auszeichungen & Zertifikate

Aktion Saubere Hände: Erneut Gold-Zertifikat für das Bürger­hospital und das Clementine Kinder­hospital

Das Bürger­hospital Frankfurt und das Clementine Kinder­hospital haben erneut die Goldauszeichnung der „Aktion Saubere Hände“ erhalten. Zum wiederholten Mal erfüllen beide Häuser, die seit 2009 zusammengehören, damit die höchsten Anforderungen der bundesweiten Kampagne. Das Zertifikat ist für die Jahre 2019 und 2020 gültig.

10.04.2019 - News (Allgemeines) | Auszeichungen & Zertifikate

Eine der Besten ihres Fachs - Kinder- und Jugenddiabetologin des Clementine Kinder­hospitals auf FOCUS Ärzteliste

Dr. med. Louisa van den Boom, Oberärztin am Clementine Kinder­hospital, zählt zu den Top-Kinder- und Jugenddiabetologen in Deutschland. Dies geht aus der Ärzteliste in der jüngsten Ausgabe des Magazins FOCUS Diabetes hervor.

05.04.2019 - News (Allgemeines) | Medizin

Neuer Leiter für die Psychosomatik

Der Kinder- und Jugendpsychiater Dr. med. Thomas Lempp ist neuer Leiter der Psychosomatik am Clementine Kinder­hospital in Frankfurt am Main. Er folgt auf PD Dr. med. Renate Voll, die nach sieben Jahren das Haus verlässt und in den Ruhestand geht.

Folgen Sie uns auf Facebook