Dank Spende: Neuer Hochleistungs-Ultraschall für das Clementine Kinder­hospital

Das Clementine Kinder­hospital freut sich über neue, hochmoderne Medizintechnik: Zahlreiche Unterstützer haben Frankfurts einzigem Kinderkrankenhaus gemeinsam ein neues High End-Ultraschallgerät gespendet.

Durch die besonders hohe Auflösung des Geräts können Chefarzt PD Dr. med. Kay Latta und sein Team präzisere Diagnosen stellen. „Fehlbildungen an Organen sind im Alltag einer Kinderklink eine ebenso häufige Frage wie unklare Strukturen in oder an den Organen. Beides können herkömmliche Ultraschallgeräte oft nicht zufriedenstellend abbilden. Mit dem neuen Ultraschallgerät können wir hingegen auch komplexe Fehlbildungen und ganz feine Strukturen im Millimeterbereich erkennen – und den Kindern häufig ein MRT samt Narkose ersparen“, erläutert Dr. Latta, der in seiner nephrologischen Ambulanz jährlich über tausend Kinder an den Nieren schallt.

Der Erwerb des rund 70.000 Euro teuren Ultraschallgeräts wurde durch viele Einzelspender ermöglicht. „Ganz besonders bedanken wir uns beim Freundeskreis des Clementine Kinder­hospitals, Dr. Asoka Wöhrmann, der Dr. Hans und Dr. Elisabeth Feith-Stiftung sowie der Kinderhilfestiftung e.V.. Ohne diese vier Hauptspender wäre das Spendenprojekt nicht so zügig von Erfolg gekrönt gewesen“, erklärt Dr. Cathrin Schleussner, Vorstandsvorsitzende der Clementine Kinder­hospital – Dr. Christ’sche Stiftung, die das Spendenprojekt organisiert und begleitet hat. Dank des schnellen und großzügigen Engagements können Säuglinge und Kinder am Clementine Kinder­hospital schon heute mit dem neuen Ultraschallgerät umfassend untersucht werden.

 

Pressekontakt

Beiträge aus der gleichen Kategorie

13.04.2021 - News (Allgemeines) | Spenden & Fördern | Pressemitteilungen

Wechsel in der Administration der Dr. Senckenbergischen Stiftung

Die Dr. Senckenbergische Stiftung wacht über das Erbe des Frankfurter Arztes Johann Christian Senckenberg – und damit auch über die Entwicklung des von ihm gestifteten Bürger­hospitals. Mit Friedrich von Metzler und Prof. Dr. med. Christoph von Ilberg haben sich nun zwei Mitglieder nach vielen Jahrzehnten ihres Engagements aus der Stiftungsadministration altersbedingt zurückgezogen.

29.03.2021 - Auszeichungen & Zertifikate | Pressemitteilungen

Prof. Susanne Pitz von DOG zertifiziert

Die Deutsche Ophtamologische Gesellschaft (DOG) hat Prof. Suanne Pitz als Fortbildungsleiterin für plastisch-rekonstruktive und ästhetische Chirurgie zertifiziert. Damit bescheinigt die Fachgesellschaft für Augenheilkunde der Leiterin des Orbitazentrums am Bürger­hospital Frankfurt eine besonders hohe Kompetenz in komplexen Operationen der Augenlider, Tränenwege sowie der Augenhöhle. Bundesweit sind nur 19 Augenärztinnen und -ärzte von der DOG in diesem Bereich zertifiziert.

23.03.2021 - News (Allgemeines) | Auszeichungen & Zertifikate | Pressemitteilungen

Diabetes-Fachgesellschaft bestätigt hohe Behandlungsqualität

Die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) hat die Klinik für Dia­beto­logie und Ernährungsmedizin des Bürger­hospitals Frankfurt ausgezeichnet. Mit der erneuten Zertifizierung als „Diabeteszentrum DDG“ bestätigt die Fachgesellschaft die hohe Behandlungsqualität von Chefarzt Christian-Dominik Möller und seinem Team.

Folgen Sie uns auf Facebook