Höchste Auszeichnung für Dia­beto­logie

Der Bundesverband Klinischer Diabetes-Ein­richtungen (BVKD) hat die Klinik für Dia­beto­logie und Ernäh­rungs­me­dizin am Bürgerhospital als eine der führenden Behand­lungs­ein­rich­tungen in Deutschland aus­gezeichnet. Bundesweit erzielten nur 19 Ein­richtungen in der Auswertung des Verbands, der sogenannten Transparenzliste, das bestmögliche Ergebnis von fünf Sternen.

Mit seinem Ranking prüft der BVKD alle zwei Jahre das Leis­tungs­spek­trum und die Versor­gungs­qua­lität seiner Ein­richtungen. In der jüngsten Ausgabe wurden 108 Kliniken in die Bewertung einbezogen. Das Ranking wird unter anderem basierend auf der Anzahl behandelter Personen, angebotener Schulungs­pro­gramme und der Komplexität der erfolgten Behandlungen erstellt. „Diabetes mellitus ist eine Krankheit mit sehr unter­schiedlichen Ausprägungen. Er ist nie heilbar, aber alle Formen sind an sich gut beherrschbar. Deswegen wenden wir sehr vielfältige Behand­lungs­mö­glich­keiten an und versuchen Betroffenen dazu zu verhelfen, ihren Diabetes selbstständig zu managen“, erläutert Chefarzt Christian-Dominik Möller, der die Klinik seit 2004 leitet.

Fokus auf Diabetisches Fußsyndrom

Ein besonderer Schwerpunkt der Klinik liegt auf der Behandlung des Diabetischen Fußsyndroms (DFS), einer der häufigsten und schwerwiegendsten Begleit­erkran­kungen von Diabetes. Jährlich werden bundesweit rund 50.000 Amputationen als letzte Behandlungsoption eines DFS durchgeführt. Eine Zahl, die laut Chefarzt Möller niedriger sein könnte: „Bei vielen Betroffenen lassen sich Fußläsionen sehr gut behandeln, ohne die Gliedmaßen amputieren zu müssen. Deswegen wenden wir unter anderem die moderne Kalt-Plasmatherapie an, die bei chronischen Wunden Infektionen eindämmt und eine Heilung befördert“.

Neben der ärztlichen und pflegerischen Behandlung werden die Betroffenen in der Klinik auch psychologisch betreut und in Ernährungsfragen sowie der Bewältigung des Alltags mit Diabetes mellitus geschult.

Mit seinem Ranking prüft der BVKD alle zwei Jahre das Leis­tungs­spek­trum und die Versor­gungs­qua­lität seiner Ein­richtungen. In der jüngsten Ausgabe wurden 108 Kliniken in die Bewertung einbezogen. Das Ranking wird unter anderem basierend auf der Anzahl behandelter Personen, angebotener Schulungs­pro­gramme und der Komplexität der erfolgten Behandlungen erstellt. „Diabetes mellitus ist eine Krankheit mit sehr unter­schiedlichen Ausprägungen. Er ist nie heilbar, aber alle Formen sind an sich gut beherrschbar. Deswegen wenden wir sehr vielfältige Behand­lungs­mö­glich­keiten an und versuchen Betroffenen dazu zu verhelfen, ihren Diabetes selbstständig zu managen“, erläutert Chefarzt Christian-Dominik Möller, der die Klinik seit 2004 leitet.

Pressekontakt

Beiträge aus der gleichen Kategorie

08.11.2022 - News (Allgemeines) | Karriere

Kampagne zum Wiedereinstieg von Hebammen in die klinische Geburtshilfe

Bundesweit gibt es laut Hebammenverband rund 2.700 Hebammen, die an einer Rückkehr in die klinische Berufstätigkeit interessiert sind – aber nur unter der Voraussetzung verbesserter Rahmen­be­din­gungen. Vor diesem Hintergrund startet am Bürgerhospital Anfang 2023 ein Wiedereinstiegsprojekt mit dem Ziel, Hebammen die Rückkehr in die angestellte Berufstätigkeit zu erleichtern. Auf Infoveranstaltungen können sich Interessierte bei den projektverantwortlichen Hebammen informieren. Darüber hinaus bietet die Kampagnenwebseite einen Überblick und Hintergründe zum Projekt: www.hebamme-comeback.de

02.11.2022 - News (Allgemeines) | Auszeichungen & Zertifikate

Bürgerhospital als Weaning-Zentrum zum dritten Mal zertifiziert

Die Deutsche Gesell­schaft für Pneumologie hat das Bürgerhospital erneut als Weaning-Zentrum zertifiziert. Damit bleibt es die einzige Einrichtung in Frankfurt, die die von der Fachgesellschaft vorgeschriebenen hohen Anforderungen für ein Zentrum zur Beatmungs­ent­wöhnung erfüllt. Das Zertifikat ist bis 2025 gültig.

27.06.2022 - News (Allgemeines)

Inter­dis­zi­pli­närer Kongress für Endokrine Chirurgie und Thermoablation

Am 25. Juni hat das Bürgerhospital nach pandemiebedingter Unterbrechung wieder zu einem medizin­ischen Fachkongress in die Deutsche Nationalbibliothek geladen: Unter der wissen­schaft­lichen Leitung von Dr. med. Christian Vorländer, Chefarzt der Klinik für Endokrine Chirurgie, und Prof. Dr. med. Hüdayi Korkusuz, Leiter der Sektion Thermoablation, fanden das 10. Frankfurter Symposium für Endokrine Chirurgie sowie der 2. Internationale Kongress für Thermoablation als gemeinsame Fachveranstaltung statt.

Folgen Sie uns auf unseren Social Media Kanälen