Kinderfreundliches Krankenhaus Clementine Kinder­hospital ist „Ausgezeichnet für Kinder“

Die Gesell­schaft der Kinder­kran­ken­häuser und Kinder­ab­tei­lungen in Deutschland e.V. (GKinD) hat das Clementine Kinder­hospital als „Ausgezeichnet für Kinder“ zertifiziert. Das Qualitätssiegel dient Eltern auf der Suche nach medizinisch hochwertigen und altersgerechten Ein­richtungen als Orientierungshilfe.

„Für Eltern ist es nicht immer leicht zu erkennen, ob eine Kinderklinik nur das fachlich-medizin­ische Know-how vorhält, oder darüber hinaus auch eine Umgebung und Vernetzung anbietet, die erkrankten Kindern zusätzlich zugutekommt“, erklärt Martina Schlögl, Pflegedirektorin am Clementine Kinder­hospital. Neben der Besetzung mit quali­fiziertem kinderärztlichem und pflegerischem Personal wird im Zuge der Zertifizierung geprüft, ob die Behandlungsteams weitere Disziplinen umfassen, wie etwa sozialpädagogische und kinderpsychologische Ansprechpersonen. Neben personalbezogenen Aspekten fließen auch die räumliche Ausstattung der Einrichtung in die Arbeit der Bewertungskommission ein – etwa bei der Frage nach Übernachtungsmöglichkeiten für Eltern und Spielzimmern für die Patienten. Zum Zertifizierungsprozess gehört auch der Umgang mit möglichen Kindes­wohl­ge­fähr­dungen und die Zusammenarbeit mit externen Stellen, wie zum Beispiel sozialpädiatrischen Ein­richtungen und dem Jugendamt.

„Weil Kinder keine kleinen Erwachsenen sind, bedarf eine kindgerechte Versorgung viel umfassendere Maßnahmen für ein Krankenhaus. Schließlich behandeln wir nicht nur die Kinder, sondern sind auch Ansprechpartner für die Eltern“, erläutert Martina Schlögl. Da die Behandlung von Kindern vergleichsweise viel Zeit und Personal beansprucht, gelingt es pädiatrischen Ein­richtungen nur schwer, kostendeckend zu arbeiten. „Die traurige Folge ist der bundesweit zu beobachtende Trend, dass Kranken­häuser ihr pädiatrisches Leis­tungs­spek­trum einschränken oder im schlimmsten Fall ganz einstellen müssen. Auch der Personalmangel spielt eine wichtige Rolle. Insofern freut es uns, dass das Clementine Kinder­hospital den hohen Anforderungen von GKinD an die altersgerechte Versorgung von Kindern entspricht“, ergänzt Geschäfts­führer Wolfgang Heyl.

Neben Frankfurts einzigem reinen Kinder­kran­ken­haus wurden hessenweit nur drei weitere Ein­richtungen als besonders kinderfreundlich zertifiziert. Das Qualitätssiegel ist zwei Jahre gültig, anschließend bedarf es einer erneuten Zertifizierung.

Pressekontakt

Beiträge aus der gleichen Kategorie

08.11.2022 - News (Allgemeines) | Karriere

Kampagne zum Wiedereinstieg von Hebammen in die klinische Geburtshilfe

Bundesweit gibt es laut Hebammenverband rund 2.700 Hebammen, die an einer Rückkehr in die klinische Berufstätigkeit interessiert sind – aber nur unter der Voraussetzung verbesserter Rahmen­be­din­gungen. Vor diesem Hintergrund startet am Bürgerhospital Anfang 2023 ein Wiedereinstiegsprojekt mit dem Ziel, Hebammen die Rückkehr in die angestellte Berufstätigkeit zu erleichtern. Auf Infoveranstaltungen können sich Interessierte bei den projektverantwortlichen Hebammen informieren. Darüber hinaus bietet die Kampagnenwebseite einen Überblick und Hintergründe zum Projekt: www.hebamme-comeback.de

02.11.2022 - News (Allgemeines) | Auszeichungen & Zertifikate

Bürgerhospital als Weaning-Zentrum zum dritten Mal zertifiziert

Die Deutsche Gesell­schaft für Pneumologie hat das Bürgerhospital erneut als Weaning-Zentrum zertifiziert. Damit bleibt es die einzige Einrichtung in Frankfurt, die die von der Fachgesellschaft vorgeschriebenen hohen Anforderungen für ein Zentrum zur Beatmungs­ent­wöhnung erfüllt. Das Zertifikat ist bis 2025 gültig.

27.06.2022 - News (Allgemeines)

Inter­dis­zi­pli­närer Kongress für Endokrine Chirurgie und Thermoablation

Am 25. Juni hat das Bürgerhospital nach pandemiebedingter Unterbrechung wieder zu einem medizin­ischen Fachkongress in die Deutsche Nationalbibliothek geladen: Unter der wissen­schaft­lichen Leitung von Dr. med. Christian Vorländer, Chefarzt der Klinik für Endokrine Chirurgie, und Prof. Dr. med. Hüdayi Korkusuz, Leiter der Sektion Thermoablation, fanden das 10. Frankfurter Symposium für Endokrine Chirurgie sowie der 2. Internationale Kongress für Thermoablation als gemeinsame Fachveranstaltung statt.

Folgen Sie uns auf unseren Social Media Kanälen