Wechsel in der Admin­istration der Dr. Sencken­bergischen Stiftung

Die Dr. Sencken­bergische Stiftung wacht über das Erbe des Frankfurter Arztes Johann Christian Sencken­berg – und damit auch über die Entwicklung des von ihm gestifteten Bürger­hospitals. Mit Friedrich von Metzler und Prof. Dr. med. Christoph von Ilberg haben sich nun zwei Mitglieder nach vielen Jahrzehnten ihres Engagements aus der Stif­tungs­ad­mi­ni­stra­tion altersbedingt zurückgezogen.

Nach dem Willen von Johann Christian Sencken­berg wird die Stiftung jeweils zur Hälfte von Frankfurter Ärzt:innen und mit dem Wirtschaftsleben vertrauten Frankfurter Bürger:innen geleitet. Zu diesen Stif­tungs­ad­mi­ni­stra­toren gehörte seit 1973 der Ehrenbürger der Stadt Frankfurt am Main und Bankier Friedrich von Metzler. Seit 2009 war er zudem Aufsichts­rats­mit­glied der Bürgerhospital und Clementine Kinder­hospital gGmbH. In beiden Funktionen hat Friedrich von Metzler die Entwicklung des Bürger­hospitals sowie – nach der Fusion beider Kranken­häuser – des Clementine Kinder­hospitals langjährig begleitet und mitgestaltet.

Auf Friedrich von Metzler folgt dessen Tochter Elena. Die Gesell­schafterin des familiengeführten Bankhauses Metzler ist dort im Geschäftsfeld Private Banking tätig. Damit engagieren sich Mitglieder der Familie von Metzler nun bereits in fünfter Generation für die Dr. Sencken­bergische Stiftung.

Neben Friedrich von Metzler hat auch Professor Christoph von Ilberg altersbedingt sein Amt als Admin­istrator der Dr. Sencken­bergischen Stiftung niedergelegt. Der ehemalige Direktor der Klinik für HNO-Heilkunde am Universitäts­klinikum Frankfurt war über 46 Jahre ehrenamtlich in der Stif­tungs­ad­mi­ni­stra­tion engagiert. Ihm folgt Professorin Nicole von Steinbüchel-Rheinwall. Die gebürtige Frank­furterin leitet das Institut für Medizin­ische Psychologie und Medizin­ische Soziologie der Univer­si­täts­me­dizin Göttingen.

„Im Namen der Stiftung danke ich Friedrich von Metzler und Professor Christoph von Ilberg herzlich für ihr jahrzehntelanges Engagement und für ihren Einsatz für Wissen­schaft und Forschung sowie die Gesundheits­ver­sor­gung in Frankfurt am Main. Gleich­zeitig heiße ich Elena von Metzler und Professorin Nicole von Steinbüchel-Rheinwall als neue Mitglieder der Admin­istration recht herzlich willkommen“, erklärt Dr. med. Kosta Schopow, Vor­sitzender der Admin­istration der Dr. Sencken­bergischen Stiftung.

www.senckenbergische-stiftung.de

Pressekontakt 

Beiträge aus der gleichen Kategorie

08.11.2022 - News (Allgemeines) | Karriere

Kampagne zum Wiedereinstieg von Hebammen in die klinische Geburtshilfe

Bundesweit gibt es laut Hebammenverband rund 2.700 Hebammen, die an einer Rückkehr in die klinische Berufstätigkeit interessiert sind – aber nur unter der Voraussetzung verbesserter Rahmen­be­din­gungen. Vor diesem Hintergrund startet am Bürgerhospital Anfang 2023 ein Wiedereinstiegsprojekt mit dem Ziel, Hebammen die Rückkehr in die angestellte Berufstätigkeit zu erleichtern. Auf Infoveranstaltungen können sich Interessierte bei den projektverantwortlichen Hebammen informieren. Darüber hinaus bietet die Kampagnenwebseite einen Überblick und Hintergründe zum Projekt: www.hebamme-comeback.de

02.11.2022 - News (Allgemeines) | Auszeichungen & Zertifikate

Bürgerhospital als Weaning-Zentrum zum dritten Mal zertifiziert

Die Deutsche Gesell­schaft für Pneumologie hat das Bürgerhospital erneut als Weaning-Zentrum zertifiziert. Damit bleibt es die einzige Einrichtung in Frankfurt, die die von der Fachgesellschaft vorgeschriebenen hohen Anforderungen für ein Zentrum zur Beatmungs­ent­wöhnung erfüllt. Das Zertifikat ist bis 2025 gültig.

27.06.2022 - News (Allgemeines)

Inter­dis­zi­pli­närer Kongress für Endokrine Chirurgie und Thermoablation

Am 25. Juni hat das Bürgerhospital nach pandemiebedingter Unterbrechung wieder zu einem medizin­ischen Fachkongress in die Deutsche Nationalbibliothek geladen: Unter der wissen­schaft­lichen Leitung von Dr. med. Christian Vorländer, Chefarzt der Klinik für Endokrine Chirurgie, und Prof. Dr. med. Hüdayi Korkusuz, Leiter der Sektion Thermoablation, fanden das 10. Frankfurter Symposium für Endokrine Chirurgie sowie der 2. Internationale Kongress für Thermoablation als gemeinsame Fachveranstaltung statt.

Folgen Sie uns auf unseren Social Media Kanälen