Neuer Geburtenrekord: Bürger­hospital verzeichnet 3.799 Geburten im vergangenen Jahr

In der Frauenklinik des Bürger­hospitals Frankfurt gab es im abgelaufenen Jahr insgesamt 3.799 Geburten. Damit verzeichnete Hessens geburten­stärkste Klinik einen neuen Rekord und belegt laut Geburtenliste des Babynahrungherstellers Milupa bundesweit den fünften Platz.

Das Unternehmen erfragt jährlich die Geburtenanzahlen aller Geburtskliniken in Deutschland.

„Nachdem wir 2018 3.437 Geburten verzeichnet hatten, konnte diese Zahl im letzten Jahr noch einmal merklich gesteigert werden. Voraussetzung dafür war die Inbetriebnahme unseres Neubaus im vergangenen Frühjahr. Seitdem stehen uns sieben statt wie bisher fünf Kreißsäle zur Verfügung. Parallel dazu wurde das Personal aufgestockt“, erläutert Geschäftsführer Wolfgang Heyl die neuen Zahlen.

Unter den 3.799 Geburten waren auch 225 Zwillings- und 13 Drillingsgeburten (Vorjahr: 199 bzw. sieben). „Als Perinatal­zentrum der höchsten Versorgungsstufe gehört die Betreuung von Risikoschwangerschaften zu unserem Berufsalltag. Vom Zentrum für Pränataldiagnostik über die Klinik für neonatologische Intensivmedizin und die Klinik für Neugeborenen- und Kinderchirurgie bis hin zur engen Zusammenarbeit mit dem Clementine Kinder­hospital bieten wir unseren Patienten eine umfassende Versorgung. Und das nicht nur während, sondern auch vor und nach der Geburt. Ich freue mich sehr und danke meinem Team und den Kolleginnen und Kollegen für den großartigen Einsatz“, fasst Prof. Franz Bahlmann, Chefarzt der Frauenklinik, zusammen.

Das Bürger­hospital ist seit dem Wegzug des Marienkrankenhauses Ende 2017 das einzige Krankenhaus mit Geburtshilfe im dicht besiedelten Frankfurter Nordend. Laut Standesamt kamen im vergangenen Jahr klinikübergreifend 12.991 Kinder in der Stadt zur Welt.

Pressekontakt

Beiträge aus der gleichen Kategorie

30.01.2020 - News (Allgemeines) | Medizin

Intensiv- und Beatmungsmedizin: Das Bürger­hospital lädt zum Senckenberg-Medizinsymposium am 29. Februar 2020

Die diesjährige Veranstaltung steht ganz im Zeichen der Intensivmedizin mit dem besonderen Fokus auf die Lunge und die Atemwege. Dieses Organsystem ist häufig im Mittelpunkt unserer alltäglichen Arbeit. Erkrankungen der Atemwege und der Lunge beschäftigen uns sowohl als primärer Ausgangspunkt einer intensivmedizinischen Behandlung sowie auch als Folgekomplikation. In unserer Veranstaltung werden wir verschiedene Aspekte der Krankheitsentstehung, der Diagnostik und der Therapie behandeln.

12.12.2019 - News (Allgemeines) | Medizin

Neue Behandlungsmethode für gutartige Brustknoten

Der Sektion Thermoablation des Bürger­hospitals Frankfurt ist es weltweit erstmals gelungen, einen gutartigen Brustknoten mittels einer intensiven Hitzebehandlung durch Radiofrequenzablation zu behandeln.

14.11.2019 - News (Allgemeines)

Für einen starken Start ins Leben

Weltweit machen am 17. November Ärzte, Krankenhäuser und Elterninitiativen auf die Belange von Frühgeborenen und ihren Familien aufmerksam. Das Thema gewinnt angesichts einer steigenden Anzahl von frühgeborenen Kindern an Bedeutung. Durch den medizinischen Fortschritt haben frühgeborene Kinder viel bessere Überlebenschancen als noch vor wenigen Jahren. Auch im Bürger­hospital ist die Zahl der versorgten Frühgeborenen kontinuierlich gestiegen. 2018 wurden in Hessens geburten­stärkster Klinik 94 Kinder mit einem Gewicht von unter 1.500 Gramm geboren.

Folgen Sie uns auf Facebook